Im letzten Jahr konnten wir ein grosses multimediales Projekt unter dem Titel ‚Zivilcourage in einer gespaltenen Welt’ durchführen. Als Theaterteam probten wir intensiv während einem halben Jahr. Seither fällt es mir leichter, selbstbewusst vor andere Menschen zu stehen.
— Vladimir (8. Klasse)

ZIVILCOURAGE IN EINER GESPALTENEN WELT

Das Ergebnis des Projekts “Zivilcourage in einer gespalteten Welt” waren vier Theateraufführungen im Sommer 2018, die von insgesamt 1200 Zuschauerinnen und Zuschauern besucht wurden. Thema der multimedialen Theater-, Film- und Musikcollage war das hundertjährige Jubiläum des Kriegsendes 1918. Oder: Jugendliche, die sich mutig trauen in einer gespaltenen Welt - zehn Jahre nach dem Krieg - Position zu beziehen und Verantwortung für das Wohl der Gesellschaft zu übernehmen.

Und so kam es dazu: Neben sechs weiteren ausgewählten - von insgesamt 33 eingegangenen - Projekten kam die Schulkooperative Biel mit ihrem Projekt zu kantonalen Beiträgen. Ziel des “tête-à-tête”-Wettbewerbs des Amtes für Kultur der Erziehungsdirektion des Kantons Bern war es, Schülerinnen und Schülern eine langandauernde aktive Auseinandersetzung mit kulturellen und künstlerischen Inhalten zu ermöglichen.

So gestalteten an unserer Schule vier Künstlerinnen und Künstler aus den Bereichen Musik, bildende Kunst, Film und Theater - ehemalige Abgängerinnen und Abgänger der Schulkooperative Biel - wöchentlich Kunstateliers und verschiedene Projektwochen, in denen Schülerinnen und Schüler ihre kreativen Gaben entecken und entwicklen konnten. Zudem wurden in den Schulfächern Hintergründe zum Ersten Weltkrieg vermittelt, was hoffentlich zu einer ganzheitlichen Aneignung des Wissens führte.

photo6051001410281124020.jpg